"Der Körper ist die Bühne der Gefühle."
      António Damásio

KlopfAkupressur

Energetische Psychologie ist der inzwischen im Coaching übliche Begriff für Klopfakupunktur. Im Selbsthilfebereich ist die im Augenblick popoulärste Technik wohl EFT (Emotional Freedom Techniques nach Gary Craig). Daneben existieren Ansätze wie NAEM, TFT, MET, EdxTM, PEP). All diese Techniken unterscheiden sich (nur) dadurch, dass sie jeweils bestimmte Klopfpunkte und Klopfabfolgen favorisieren.



Dass sich über die Stimulation von Akupunkturpunkten auch emotionale Themen behandeln lassen,

ist im Grunde so alt wie die Akupunktur selbst - nämlich 5000 - 6000 Jahre.

Sie stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), in der Emotionen als 'Bewegungen des

Qi der Organe' bezeichnet wird.

In den fernöstlichen Heilmethoden werden Körper, Geist und Seele als eine Einheit gesehen.

Beschwerden werden niemals losgelöst vom körperlich-seelisch-geistigen Zusammenhang behandelt.

Ängste – Wut – Erschöpfung – Ärger – Enttäuschung – negative Glaubensmuster – Selbstzweifel ....

Das alles sind perfekte Energieräuber!


Mit Methoden der Klopfakupunktur können wir auf das Fließen unserer Lebensenergie einwirken

und blockierte Energien freisetzen.

Es handelt sich bei der Energetischen Psychologie um eine Zusatztechnik, die ich je nach Bedarf in

mein Coaching integriere.
In diesem Fall mache ich meine KlientInnen zunächst mit der Lage der für sie wichtigen Körperpunkte

und deren zugeordneten Wirkungen bekannt.

Mittels » O-Ringtest (auch Myostatiktest genannt) überprüfen wir den subjektiven Stresspegel, um anschließend die Meridiane (meist deren Anfangs- und Endpunkte) zu beklopfen.

So bekommen die KlientInnen ein Werkzeug zum emotionalen Selbstmanagement an die Hand.

Wie lange?
Eine Sitzung dauert 60 bis 90 Minuten.
In der Regel werden 3 – 5 Sitzungen vereinbart.
Es besteht keine Vertragsbindung.

Coaching mit Klopfakupressur ist keine Psychotherapie und auch kein Ersatz für ärztliche, therapeutische oder psychiatrische Behandlungen und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/Kunden ist - wie auch sonst beim Coaching üblich - eine normale psychische und physische Belastbarkeit.


Ich führe keine Behandlung im medizinischen Sinne durch und stelle keine Diagnosen. Es wird kein Versprechen in schriftlicher oder mündlicher Form meinerseits über Heilung und/oder Linderung abgegeben oder versprochen. Das Einnehmen und Absetzen von Medikamenten oder Therapien, die Ihnen von einem Arzt verschrieben und empfohlen wurden, sprechen Sie bitte immer erst mit ihrem Arzt ab.
Mit meinen Methoden und meinem Wissen aktive ich die Selbsterkennungs- und Selbstheilungskräfte meiner Klienten.